Shalom-Amitié

zeigte 2004

Ein Münchner im Himmel und in der Hölle

2004.jpg

von Alfons Schweiggert

Wilhelm Köhler Verlag

Inhalt

Ludwig Thomas bekannter Figur „Engel Aloisius“ gefällt es im Himmel nicht mehr. Kurzerhand wird er von Petrus in die Hölle geschickt. Aber auch dort kommt er nicht zurecht, er treibt selbst in der Hölle alle zum Wahnsinn. Wo soll er nun bleiben? Man will ihn weder im Himmel noch in der Hölle. Es bleibt nichts anderes übrig, als ihn wieder auf die Erde in sein geliebtes Hofbräuhaus gehen zu lassen. Eigentlich müsste er jetzt zufrieden sein, aber er überrascht auch hier seine Stammtischbrüder …

Darsteller

Alois Hingerl, Dienstmann Nr. 172 - Michael Holm

Kreszenzia Hingerl, seine Frau - Sandra Zech

Josef Stubenvoll, Sepp sein Freund - Klaus Herneczky

Kathi, Kellnerin - Silke Bergmeister

Dr. Olga Herzstich, Notärztin - Simone Höfer

Paule (Plattenpaule), Bettler - Bastian Priemer

Petrus, himmlischer Hauptabteilungsleiter - Markus Weig

St. Michael, Erzengel - Herbert Schicker

Ambrosius, vergeistigter Engel - Bastian Probst

Boandlkramer, bayerischer Tod -Bernhard Neumann

Lieber Gott (Stimme) - Bastian Priemer

Sparifankerl , höllischer Hauptabteilungsleiter - Margot Konz

Pfuiteifi, Höllenhilfskraft - Sonja Herneczky

Luzifer (Stimme) - Bastian Probst

Hinter der Bühne

Souffleusen: Susanne Bergmeister, Sandra Märkl

Kostüme: Karin Bergmeister, Christa Holm

Requisite: Sandra Zech

Film: Christian Hampl

Bilder