Shalom-Amitié

zeigte 1994

Wenn des bloß

guat geht

von Ulla Kling

Wilhelm Köhler Verlag

Inhalt

Bei den jungen Eltern Babsi und Tommy Haberl steht die Taufe ihres Nachwuchses ins Haus, und damit natürlich auch die gesamte Verwandtschaft. Angeführt von zwei grundverschiedenen Großmüttern, die sich um das gemeinsame Enkelkind reißen, folgen Opa, Onkel und dessen Freundin, und die viel zu kleine Wohnung wird komplett auf den Kopf gestellt. Vergeblich bemüht sich der Pfarrer um ein Taufgespräch. Nachdem Oma Leni unendlich viel Marmelade gekocht hat und Oma Rosalinde mit einem Strickstrumpf ihre Umgebung traktiert, wünschen sich die jungen Eltern nichts sehnlicher, als wieder allein zu sein...

Darsteller

Tommi Haberl - Klaus Herneczky

Babsi Haberl, junges, frisches Ehepaar - Sonja Fröhlich

Rosalinde Haberl, Mutter von Tommi - Sandra Zech

Leopold Haberl, Vater von Tommi - Markus Weig

Harry Haberl, Bruder von Tommi - Christian Angermayer

Gisi, Freundin von Harry - Silke Bergmeister

Leni Daxinger, Mutter von Babsi - Margot Konz

Pfarrer - Bernhard Neumann

Hinter der Bühne

Plakatdesign: Peter Astashenko

Bilder

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now